Headerbild

Aktivitäten der IBG

Das Internationale Bachfest Schaffhausen

Ein Fest mit visionärer Tradition

Seit 1946 veranstaltet die Stadt Schaffhausen zusammen mit der Internationalen Bachgesellschaft Schaffhausen (IBG) die Internationalen Bachfeste. Während der Jahrzente der Teilung Deutschlands nahm Schaffhausen eine wichtige Brückenfunktion ein und wurde zum Begegnungsforum für MusikerInnen und Orchester des geteilten Deutschlands. Das Bachfest hat sich im Laufge der Jahre zu einem hochstehenden Festival barocker Musik entwickelt und lockt Besucherinnen und Besucher aus ganz Europa immer wieder aufs Neue nach Schaffhausen.
Das Internationale Bachfest findet alle zwei Jahre am Auffahrts-Wochenende statt. Während fünf Tagen werden in Schaffhausen und Umgebung rund 15 Konzerte und Kantatengottesdienste aufgeführt. An jedem Bachfest sind neben Bachs grossen Chor- und Orchesterwerken auch kleinere Formationen und solistische Konzerte zu erleben. Jedes Bachfest steht unter einem speziellen Motto, das neben den wechselnden Interpretinnen und Interpreten stets für neue musikalische und thematische Impulse sorgt. Viele grosse MusikerInnen der internationalen Barockmusikszene wie Philippe Herreweghe, Masaki Suzuki, Rudolf Lutz, Amandine Beyer, der Leipziger Thomanerchor waren in Schaffhasuen schon zu Gast. Daneben präsentiert das Bachfest stets auch Newcomer und Rising Stars der klassichen Musikszene.

Ein Fest mit fortwährender Innovation

Auftragsarbeiten und Uraufführungen gehören ebenso wie ungewöhnliche Konzertprojekte zum unverwechselbaren Profil des Schaffhauser Bachfests. So wurden in den letzten Jahren etwa Brücken zum Jazz, zum Tanz, zum Beackdance oder zur elektronischen Musik geschlagen. Mit experimentellen und unkonventionellen Projekten gelingt es dem Schaffhauser Bachfest immer wieder aus Neue, generationen- und spartenübergreifend ein breit gefächertes Publikum zu begeistern.

Vielfältige Konzertorte

Das Eröffnungskonzert und die zum Abschluss aufgeführte h-moll-Messe sowie weitere Konzerte finden in der Stadtkirche St.Johann statt. Mit ihrer exzellenten Akustik ist sie das Zentrum von jedem Bachfest. Die Kantatengottesdienste, die das Festival auch in liturgischer Hinsicht beleuchten, werden im gotischen Münster, in der Bergkirche Hallau, der Burgkirche Stein am Rhein und der reformierten Kirche Neuhausen durchgeführt. An allen Gottesdiensten wirken herausragende regionale Chöre und Ensembles mit.
Mit dem Zunftsaal zum Rüden, der Rathauslaube, dem Stadttheater und dem Kulturzenmtrum Kammgarn verfügt Schaffhausen ausserdem auf kleinstem Raum über eine Vielzahl attraktiver Aufführungsorte.

Aktivitäten in den «Zwischenjahren»

In den Jahren zwischen den Bachfesten bietet die IBG ihren Mitgliedern interessante, auf Bach bezogene Anlässe an. In der Vergangenheit waren dies z.B. Musik- oder Theateraufführungen, Musikreisen oder Einführungen in spezielle Aspekte des kommenden Bachfests. Damit sollen den Mitgliedern auch ausserhalb der Bachfeste Begegnungsmöglichkeiten geboten werden.

Generalversammlung

Die Generalverversammlung findet in der Regel alle zwei Jahre statt. Im Anschluss daran wird normalerweise ein exklusives Konzert aufgeführt, das die IBG-Mitglieder kostenlos besuchen können.
Die nächste Generalversammlung findet 2021 statt, zu der wir Sie jetzt schon herzlich einladen. Der Ort und das Datum stehen derzeit noch nicht fest.

Jahresgaben

In den Zwischenjahren überreicht die Gesellschaft ihren Mitglieder eine Jahresgabe, entweder in Form einer CD mit Aufnahmen des zurückliegenden Bachfests oder einer eigenen Publikation zu historischen oder musikwissenschaftlichen Themen. Im Jahr 2017 erhielten die Mitglieder eine CD des Eröffnungskonzerts von 2016. Die Jahresgabe 2019 war eine CD mit Aufnahmen der Uraufführungskonzerte des Bachfests 2018 sowie die Chronik «70 Jahre Bachfest-Konzerte». Mit wenigen Ausnahmen können die Jahresgaben beim Sekretariat der IBG nachbestellt werden.
Das Verzeichnis der Jahresgaben finden Sie hier: Jahresgaben